Presse

Artikel im BLICK vom 25.11.09

Artikel als PDF

Freie Presse Artikel vom 25.11.09

Artikel als PDF

Protestzug durch die City bei Dauerregen

700 Demonstranten wenden sich gegen weitere Einschnitte bei alternativen Jugendprojekten – Verkehr in der Innenstadt zeitweise lahmgelegt

Chemnitz. Annähernd 700 überwiegend junge Leute haben am Dienstagnachmittag bei Dauerregen gegen die Absicht der Stadtverwaltung protestiert, die Zuschüsse für zehn Kinder- und Jugendprojekte im nächsten Jahr zu kürzen. Die Demonstranten zogen zwischen 16.30 und 18 Uhr begleitet von etwa 200 Polizisten vom Hauptbahnhof zum Moritzhof und von dort weiter über die Zentralhaltestelle zum Roten Turm. Dabei kam es zu erheblichen Behinderungen des Auto-, Bus- und Straßenbahnverkehrs. (mehr…)

Pressemitteilung des AJZ zur Demo

Redebeitrag des AJZ auf der Demo als PDF

Pressemitteilung des AJZ vom 24.11.2009

700 Menschen demonstrieren für den Erhalt des AJZ und gegen Einsparungen im Jugendbereich

Am Dienstag,dem 24. November demonstrierten 700 Menschen unter dem Motte „AJZ bleibt!“ gegen Kürzungen im Alternativen Jugendzentrum und in der Jugendarbeit der Stadt Chemnitz.
Zahlreiche Redebeiträge richteten sich gegen die Kürzungspläne der Stadt im Sozial- und Jugendbereich. Aus Sicht der Aufrufenden ist die Demonstration ein erster erfolgreicherAuftakt der Kampagne für den Erhalt der Jugendarbeit und des Hauses AJZ überhaupt. Grund der Demonstration war die für diesen Tag angekündigte entscheidende Sitzung des Jugendhilfeausschusses, die Kürzungsentscheidung wurde aber mittlerweile auf den 8. Dezember vertagt. (mehr…)

Blitzpunkt Artikel vom 21.11.09

Blitzpunkt, Ausgabe Chemnitz, 21.11.2009, S. 1

Artikel als PDF

Kürzungen gefährden AJZ

Protest-Demo am 24. November auf dem Bahnhofsvorplatz

Die „Stadt der Moderne“ zeichnet sich weder durch viele Szenekneipen noch durch Szeneviertel aus. Doch es gibt Leute, die sogar ins bürgerliche Chemnitz bunte Farben hinein bringen. Dazu gehören das Experitmentelle Karree (ExKa) und auch das Alternative Jugendzentrum (AJZ). Doch irgendwie hat es den Anschein, als ob ihre Exis­tenz nicht auf Dauer sicher sei – ganz gleich, welche Beschlüsse der Chemnitzer Stadtrat irgendwann einmal gefasst hat. Denn die geplanten Kürzungen des Haushaltes 2010 treffen das AJZ ins Herz. So soll das Kinder- und Jugendhaus „Benario“ am Brühl geschlossen sowie die außerschulische Jugendbildung im AJZ gestrichen werden. (mehr…)

Freie Presse vom 17.11.09

Freie Presse / Dienstag, den 17. November 2009 / Seite 13

Artikel als PDF

„Themenseite Sparstrumpf“

Wo die Stadt investiert und wo sie spart
Großinvestitionen für Bauprojekte in der Innenstadt und die Infrastruktur – Kunst- und Jugendeinrichtungen sollen weniger Geld bekommen

Von Gregor Klaudius

Im Haushalt für das kommende Jahr sind viele Investitionen vorgesehen, die das Stadtbild verändern werden. Einrichtungen wie die Kunstsammlungen oder das Kulturkaufhaus Tietz müssen dagegen sparen. Die folgende Liste gibt einen Überblick zu wichtigen Projekten. (mehr…)